swt - Umweltpreis

RV Gomaringen bewirbt sich beim swt-Umweltpreis 2018
Umweltprojekte aus Tübingen und Region präsentieren sich beim Förderwettbewerb

Gomaringen, 16.10.2018

Der RV Gomaringen bewirbt sich mit seinem Projekt „Augen auf Plastik – ressourcenschonenende Sportveranstaltung“ beim swt-Umweltpreis der Stadtwerke Tübingen und präsentiert sich einer breiten Öffentlichkeit. Auf die besten Projekte warten Publikums- und Jurypreise im Gesamtwert von insgesamt 30.000 Euro.

Als einer der größten Vereine im Einzugsgebiet Steinlach-Wiesaz, mit rund 500 Mitgliedern, möchte der RV Gomaringen als Multiplikator fungieren und die Aufmerksamkeit darauf erhöhen, wieviel unnötiger Plastikmüll produziert wird und selbst einen maximalen Beitrag dazu leisten, Plastikmüll zu vermeiden. „Vielen ist nicht bekannt, dass rund 70 % des Plastikmülls gar nicht recycelt werden kann und unser Plastikverbrauch erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt hat. Das stellen wir immer wieder bei unseren Radausfahrten in der Natur fest. Durch regionale und saisonale Produkte, Materialien auf Basis nachwachsender Rohstoffe, Mehrwegflaschen und -geschirr, Mehrweg-Tragetaschen, Müllsammeln, Mülltrennung etc. können wir alle unseren Beitrag zu einer umweltgerechten Lebensweise leisten“, stellt Daniel Weber, Abteilungsleiter MTB fest.  

Durch eine ressourcenschonende Rennveranstaltung, den Alb-Gold Juniors-Cup 2019, möchte der RV Gomaringen vor zahlreichen anderen Vereinen und Zuschauern ein klares Zeichen setzen und dazu anregen sich mehr Gedanken über den Ressourceneinsatz und -verbrauch zu machen. Konkrete Anknüpfungspunkte sind dabei: Catering, Plakate und Flyer, Startnummern und Befestigungsmaterial, Streckenführung, Mobilität, Preise, Trikots und weitere Textilien, Trinkflaschen, etc.

Im Nachgang zur Rennveranstaltung sollen die Erfahrungen mit anderen Vereinen geteilt werden.

„Für viele in unserem Verein ist es bereits ein Selbstverständnis fremden Plastikmüll, den wir unterwegs während unseren Radausfahrten sehen, aufzusammeln und fachgerecht zu entsorgen oder biologisch abbaubares Kettenöl zu verwenden. Diese Mentalität möchten wir weiter verbreiten“, so Daniel Weber weiter.

Außerdem sollen die Teamtrikots, mit welchen der Verein auf ca. 40 Rennveranstaltungen pro Jahr und während dem Training insbesondere im Landkreis sehr präsent ist, mit der Botschaft „Augen auf Plastik“ bedruckt werden und u.a. Blumeninseln für Bienen und weitere Insekten im Bikepark angelegt werden. „Wir freuen uns natürlich auch sehr darüber, wenn sich Sponsoren unabhängig vom swt-Umweltpreis bei uns melden, damit wir unsere Ziele gemeinsam realisieren können“, sagt Daniel Weber.

Noch bis zum 6. November kann jeder online für das Projekt „Augen auf Plastik – ressourcenschonenende Sportveranstaltung“ abstimmen und darüber mitentscheiden, welche der teilnehmenden Projekte einen der zehn Publikumspreise erhalten soll. Das Projekt „Augen auf Plastik – ressourcenschonenende Sportveranstaltung“ braucht jede Stimme! Die Hälfte des Preisgeldes wird von einer Jury an besonders herausragende Projekte vergeben.

Weitere Informationen zum Projekt „Augen auf Plastik – ressourcenschonenende Sportveranstaltung“ und zum swt-Umweltpreis erhalten Sie auf www.swt-umweltpreis.de.

Über den swt-Umweltpreis

Bereits im fünften Jahr hintereinander veranstalten die Stadtwerke Tübingen den swt-Umweltpreis mit einem Gesamtpreisgeld von 30.000 Euro. Bei einem Galaabend am 3. Dezember 2018 im Landestheater Tübingen werden die besten Projekte preisgekrönt. Bislang konnten mit dem Förderwettbewerb 60 regionale Umweltprojekte gefördert werde. Die Stadtwerke Tübingen (swt) sind ein kommunales Energie- und Versorgungsunternehmen für Tübingen und die Region mit bundesweitem Vertrieb von Strom und Erdgas. Bis heute sind die swt mit ihren 530 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu 100 Prozent in kommunaler Hand. Die swt stehen für eine ökologische und innovative Versorgung mit starkem Fokus auf dem Ausbau der dezentralen und regenerativen Stromerzeugung.

Weitere Informationen zu den Stadtwerken Tübingen: www.swtue.de  

Über den RV Gomaringen

Der Radfahrerverein „Radlerlust“ 1927 Gomaringen – Hinterweiler e.V., kurz RV Gomaringen und bekannt auch für sein Team Steinlach-Wiesaz, hat es sich zur Aufgabe gemacht Kinder und Jugendliche je nach ihren Fähigkeiten, Möglichkeiten und Charakteren zu unterstützen und bestmöglich zu fördern. Dabei wird auch ein besonderer Wert auf den Umgang mit der Natur gelegt. Im eigenen Bikepark wurde u.a. ein Naturteich angelegt, wertvolle Baumarten gepflanzt und Nistkästen aufgehängt.

Weitere Informationen unter: https://de-de.facebook.com/rvgomaringen/